Umbuchen von Beträgen auf Mieterkonten bei der Ablösung eines Mietvertrages

Wenn Sie einen Mietvertrag wegen einer wesentlichen Änderung ablösen, kann dies zu einem Betrag zu Gunsten des Mieters auf dem Mieterkonto führen. In diesem Fall haben Sie beim Aktivieren des neuen Vertrags die Möglichkeit zu bestimmen wie mit diesem Betrag verfahren werden soll.

Nichts tun: Der Betrag verbleibt auf den Mieterkonto des alten Vertrages. Generierte neue Rechungen bleiben offen.


Umbuchen: Der Betrag wird auf das Mieterkonto des neuen Vertrages umgebucht.

Verrechnen mit Sollstellungen (empfohlen): Der Betrag auf dem Mieterkonto wird verwendet um den Mietzins des neuen Vertrages zu bezahlen. Wenn nicht spezielle Umstände vorliegen, dies ist in der Regel die schnellste und einfachste Option.